Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen.

Aristoteles

In den letzten Wochen und Monaten war es still hier. Das hatte mehrere Gründe. Aber der wichtigste von allen war ein ganz einfacher: Ich hatte keine Lust irgendwas zu bloggen.
Es war eine sehr stressige Zeit, mit vielen Fortbildungen, neuen Herausforderungen, Schicksalsschlägen und wunderschönen Ereignissen.
Trotz der vielen Ablenkungen hat mir der Blog gefehlt. Ich habe jede menge Fotos auf Instagram gepostet, aber es war nicht das gleiche. Also begann ich still und leise damit dem Blog einen Frühlingsputz zu verpassen. Dabei habe ich gemerkt das ich mich verändert habe im letzten halben Jahr und beschlossen das auch der Blog eine Veränderung braucht.

Und plötzlich weißt du:
Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen, und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.

Still und heimlich habe ich mir einen neuen Namen gesucht und der Herzensmann hat geholfen alles so einzurichten wie ich es gern hätte. Auch bei Facebook, Instagram und Co. habe ich mir private Konten angelegt, wäre ja doof wenn der Name jetzt kurz vorher an jemand anderen vergeben werden würde.
Das bliebt natürlich nicht lange unentdeckt, schwups hatte ich bereits am ersten Tag ein Dutzend Anfragen bei Instagram auf das neue, private, Konto. Unglaublich. Ich finde das toll. Vielen, vielen Dank.

Daher freue ich mich umsomehr das es heute weitergeht und bin schon sehr gespannt wie mein neues Konzept bei euch ankommen wird.
<3